Spaziergänge für Haftung

Was mir als Bürgermeister wichtig ist

Politikerhaftung

Steuerverschwendung ist für mich genauso schlimm wie Steuerhinterziehung und die heute verbreitete Nichtverfolgung von Straftaten ist nichts anderes als Mitwisserschaft. In allen anderen Berufen haften Menschen - nur Politiker nicht. 

Wenn ich gewählt werde, bringe ich einen Vorschlag in der Gemeinderatsversammlung ein, die Stadtsatzung so zu ändern, dass in Zukunft der Bürgermeister und alle städtischen Behördenleiter persönlich für Steuerverschwendung und die Nichtverfolgung von Straftaten haften. Ich wäre dann der erste Bürgermeister, für den das gelten würde. 

Bürgerteilhabe

Die Bürgerbeteiligung, die in Langen unter Frieder Gebhardt praktiziert wurde, verdient noch nicht einmal den Namen. Zu unserem Bauvorhaben gab es 100 Eingaben von Bürgern und Organisationen. Die Stadt hat davon keine Einzige berücksichtigt! Mit der Ignoranz muss Schluss sein! Wer sich nicht traut, Politik auf Augenhöhe mit dem Bürger zu machen, gehört nicht ins Bürgermeisteramt.

Wenn ich gewählt werde, werden die Bürger an den Entscheidungen der Stadt teilhaben. Teilhabe heißt nicht, dass alle Ideen von Bürgern umgesetzt werden. Aber es heißt, dass sich die Langener aktiv in den Entscheidungsprozess in Form von offenen Diskussionsrunden, gemeinsamen Begehungen und repräsentativen Umfragen zur Meinungsermittlung einbringen können.   

Sicherheit

Prüfstein

Wir haben bei der Baugenehmigung in der Liebigstrasse gesehen, dass das genehmigte Feuerwehrkonzept in der Realität nicht umsetzbar ist und geflissentlich Vorschriften der HBO aussen vorlässt. Als wir uns beschwerten hat es die Stadt vorgezogen die Interessen des Investors vor den Bürgern zu schützen, anstatt sich für die betroffenen Bürger einzusetzen.
Es gibt weitere Stellen in Langen, da sieht es ähnlich aus. Alle Feuerwehrkonzepte müssen deshalb auf den Prüfstein. Mir ist die Sicherheit der Bürger wichtiger.

VERNETZUNG

freies wlan

Wenn man aus Langen herausfährt, sobald Wald kommt, ist das Netz weg. Es gibt immer noch Häuser, die keinen Glasfaseranschluss haben. Viele Städte der Welt bieten heute freies WLAN, damit die Menschen Lust haben sich in der Innenstadt aufzuhalten. Es ist nicht teuer an allen öffentlichen Plätze und Einrichtungen der Stadt Langen kostenfreies WLAN anzubieten. Das würde besonders die Attraktivität der  kleinen Geschäfte stärken, die es in Langen ein Glück noch gibt. 

UMWELT

Zwei für einen

Langen und der Waldsee wachsen. Bannwald wird gerodet. Zusätlich hat schwerer Sturm 2019 viel Wald zerstört. Wir sind stolz, dass die Wirtschaft in Langen wächst und viel gebaut wird. Aber dafür werden weitere Bäume gefällt.
Wenn ich gewählt werde, werden in Langen ab dem 02.03.2020 für jeden gefällten Baum zwei neue gepflanzt werden. Nach 6 Jahren Amtszeit wird es in Langen mehr Wald geben. Das Wirtschaftswachstum wird dadurch nicht behindert werden.


Vor dem Verkehrsministerium

Meine Spaziergänge
für Haftung

Meine Bücher
über Integration


Landtagswahlkampf 2018

Meine politischen Standpunkte


Meine Meinung
über Langen



BÜRGERTEILHABE 2020

Bringen Sie sich ein!

Über mich

Mein Mann und ich leben seit 2013 in Langen. Wir haben uns die Stadt und das Alpha-Hochhaus, in dem wir wohnen, bewusst ausgesucht. Bis Anfang 2019 haben wir die Stadt sehr genossen. Langen hatte (noch) einen lebendigen Stadtkern und ist verkehrstechnisch mitten im Rhein-Main-Gebiet sehr gut angebunden. Die Stadt hat praktisch keinen Fluglärm und eine wunderbar junge, gemischte Bevölkerung. Unser Haus hatte eine tolle Aussicht, viel Grün drumherum, einen großen Parkplatz und lauter nette Nachbarn. Besser konnte man eigentlich nicht leben.

Dann wurden wir von heute auf morgen mit einem Bauprojekt direkt vor unserer Haustür überrascht. Das Prestigeprojekt unseres Bürgermeisters! Was der alte Hausverwalter zusammen mit dem Bürgermeister und den Stadträten hinter unserem Rücken (der Bewohner und Eigentümer) ausgeklügelt hatte, stellte sich als eine Gefahr für das Leben von fast 800 Menschen heraus. Die Feuerwehr und der Bürgermeister hatten ein Brandschutzkonzept genehmigt, das keinen Schutz bietet. 

Als wir uns beschwerten, waren die Prioritäten für die Politiker und Behördenleiter klar: der Investor ist wichtiger als das Leben der Bürger. Auf meine Frage, wer haftet, wenn jemand im Haus verbrennt, war Schweigen in der Leitung...

zu meinem Lebenslauf

Das Alpha-Hochhaus als wir einzogen

Bürgermeisterwahlen am 1. März 2020

12
Tage
01
Stunden
52
Minuten
52
Sekunden

IMPRESSIONEN aus dem WAHLKAMPF




Was andere über mich sagen